Hans-Oskar Jülicher
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erbrecht, Testamentsvollstrecker, vereidigter Buchprüfer
Ruth Schulze-Jülicher
Rechtsanwältin, Anwaltmediatorin (DAA)
Kurt Schmitz
Rechtsanwalt
Kanzlei Jülicher in Heinsberg

Meine Vorträge

14. Februar
2017

Thema: Nichteheliche Lebensgemeinschaft - erbrechtliche Risiken und Versorgungslücken vermeiden

Die erbrechtlichen und insbesondere die erbschaftssteuerlichen Probleme bei einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft und bei Patchworkfamilien sind weitgehend unbekannt, bergen aber ein hohes wirtschaftliches Risiko für den/die Überlebenden. Die Probleme werden dargestellt und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Referent ist der Heinsberger Fachanwalt für Erbrecht Hans-Oskar Jülicher, einer der 71 Topanwälte für Erbrecht in Deutschland (Focus 2015)

Ort, Location: Erkelenz, Berufskolleg Westpromenade
Veranstaltungsbeginn: 19.30
Preis: 3.50€



04. April
2017

Thema: Nichteheliche Lebensgemeinschaft - erbrechtliche Risiken und Versorgungslücken vermeiden

Referent: RA und FAErbR Hans-Oskar Jülicher, Heinsberg

Nähere Info hier

Ort, Location: 52382 Niederzier, Familienzentrum Niederzier, Rathausstr. 7
Veranstaltungsbeginn: 19.30



25. April
2017

Thema: Was geschieht mit meinem Erbe? - Wichtige Regeln zur Streitvermeidung

In dem Vortrag soll dargestellt werden, was nach dem Tod mit dem Nachlass geschieht und wie man durch geschickte Gestaltung des Testamentes bzw. der letztwilligen Verfügung alles so regeln kann, dass weitgehend Streit vermieden wird.

Ort, Location: Erkelenz, Berufskolleg ERK Westpromenade 2
Veranstaltungsbeginn: 19.30
Preis: 3.50€



01. Juni
2017

Thema: Das Behindertentestament

Für den Betreuungsverein der Lebenshilfe Heinsberg wird Herr Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Hans-Oskar Jülicher aus Heinsberg die rechtlichen Grundlagen und die Lösungsmöglichkeiten für Familien darstellen, in denen behinderte Kinder vorhanden sind. Es gibt von der höchstrichterlichen Rechtsprechung "abgesegnete" Gestaltungsformen - das so genannte  Behindertentestament - , die es ermöglichen, das Familienvermögen zu erhalten und dem behinderten Kind Erträge hieraus zukommen zu lassen. Dies lässt sich so einrichten, dass hiermit Dinge wie Reisen, Teilnahme an Konzerten oder ähnlichen Veranstaltungen sowie vom Sozialversicherungsträger nicht übernommenenr Leistungen finanzieren lassen.

Wer nicht so lange warten möchte, kann sich vorab schon einen Überblick verschaffen auf der Homepage von Herrn Rechtsanwalt Jülicher.

Ort, Location: Heinsberg, Lebenshilfe
Veranstaltungsbeginn: 19.00



Fachanwälte für Erbrecht Testamentsvollstrecker, Testamentsvollstreckung Mediation im Erbrecht